AMERICAN WRESTLING NIGHT 2015

OFFIZIELLE RESULTATE DER AMERICAN WRESTLING NIGHT

ZUSCHAUER: 220 (TROTZ BRÜTENDER HITZE!)

LOCATION: STERNENSAAL IN BÜMPLIZ

 

Die Show wird eröffnet von Markus Wymann (CEO) Und Adriano Troiano. Die Fans werden begrüsst und es wird unter anderem über das Main Event gesprochen und über die Geschehnisse der letzten Show, darunter über die Situation um die Tag Team Championships. Marty Scurll kommt heraus und macht klar, dass er kein Feigling ist! Er ist der Villain und er hat kein Interesse mehr, an der Seite eines möchtegern Superhelden zu stehen. Es folgt sein Gegner The most Entertaining Cash Crash, welcher die Zuschauer grösstenteils auf seiner Seite hat. 

 

MATCH #1

Ca$h Cra$h def. Marty Scurll per Roll-Up

Während dem Match erscheint Maik Tuga mit einem Stuhl auf der Bühne und setzt sich hin, um das Match zu verfolgen. Als die Fans lautstark für Tuga chanten, realisiert auch Marty dass sein ehemaliger Tag Team Partner anwesend ist und es beginnt eine hitzige Diskussion zwischen den beiden. Cash Crash nutzt diese Chance als Marty abgelenkt ist, und setzt erfolgreich zum Pin per Roll-Up an.

 

Maik Tuga begibt sich in den Ring zu Marty Scurll, welcher danach den Ring verlässt. Maik nennt Marty einen Feigling welcher sein Mund zu voll genommen hat und deshalb vor Ihm wegrennt. Aber Maik ist heute da, weil die Leute Ihn sehen wollen. Die Leute wollen Ihn in Action sehen und deshalb gibt es erneut eine Open Challenge. Doch als sein Gegner dann erscheint, ist der Schock nicht nur den Fans, sondern auch Tuga ins Gesicht geschrieben: Cannonball Grizzly! Der 190 KG Koloss aus Amerika steigt in den Ring und stellt sich Maik.

 

Match #2 - Open Challenge

Maik Tuga def. Cannonball Grizzly per DQ nach Eingriff von Marty Scurll

Das Match wird ganz klar von Cannonball Grizzly dominiert. Maik scheint Chancenlos gegen den Riesen, kann Ihn aber dann doch zu Boden bringen. Maik gelingt sogar der Frogsplash, bei welchem er aber von Grizzlys Körper apprallt. Bevor er zum Pin ansetzen kann rennt Marty Scurll mit seinem Regenschirm zum Ring und attackiert Tuga, womit das Match sofort per DQ für Tuga entschieden wird. 

 

Nach der Attacke nimmt sich Marty ein Mikrophon und wendet sich an Tuga. Da er seine Nase in die Geschäfte des Villains gesteckt habe, bekomme er was er wolle: Ein Match! Marty will Maik noch einmal attackieren, doch dieser kann sich verteidigen. Marty geht direkt aus dem Ring und Maik Tuga nimmt sich das Mikro, richtet seine Worte erneut an den Villain. bei King of Switzerland werde diese Sache beendet zwischen Ihnen! Denn Marty habe Tuga nicht nur Gold, sondern auch einen fairen Sieg gekostet. Er fordert deshalb ein I Quit Match, welches Marty auch direkt annimmt. 

 

Markus Wymann verkündet nun, dass Loco Mike Mason heute nicht hier sein kann. Deshalb hat man einen anderen internationalen Top Star aufgeboten: La Parca Suiza. Dieser kommt raus und macht mit den Zuschauern richtig Stimmung. Es folgt sein Gegner Michael Kovac, womit das Match beginnt.

 

Match #3

"Der Obermacker" Michael Kovac def. La Parca Suiza

Ein kurzes aber sehr hartes Match, welches Michael Kovac ganz klar dominiert.

 

Michael Kovac ruft nach seinem Sieg Markus Wymann in den Ring, und richtet seine Worte klar an den CEO! Er ist die Catchlegende! Er ist DER Wrestler! Und solche Gegner seien eine Frechheit! Er fordert den besten, welcher am 16. Oktober in der Schweiz ist. Er fordert Alberto El Patron! Die Zuschauer toben und es gibt laute "Let them Fight" rufe. Markus Wymann erklärt, dass er dies nicht alleine entscheiden darf, und holt das Swiss Wrestling Entertainment Office (Steffen Semmet und Adriano Troiano) in den Ring. Jeder bekommt eine Stimme und Adriano gibt als erstes seine ab: NEIN! Steffen Semmet hingegen kennt Kovac schon lange und hält Ihn für einen der besten, er will das Match sehen. Die Entscheidung hängt an Wymann, welcher von Kovac's Arroganz sichtlich genervt ist und Ihm das Match gibt! Denn jemandem wie Kovac müsse man das Maul stopfen! 

 

Es geht weiter mit dem King of Switzerland Championship Match, welches nun ein 4-Way Match wird. Es kommt zuerst Toby Blunt aus Deutschland, gefolgt von Karsten Beck zum Ring. Die Halle tobt bereits und ruft nach einem Namen: BAD BONES! Und dieser kommt auch zum Ring und wird gefeiert von den Zuschauern. Es folgt der amtierende King of Switzerland King Diablo, welcher mit neuer Musik, Krone und Umhang zum Ring kommt.

 

Match #4 - King of Switzerland Championship Match

King Diablo def. Bad Bones, Karsten Beck und Toby Blunt nach dem Pinfall an Toby Blunt

Bevor das Match beginnt machen die Wrestler klar,dass man Karsten Beck hier nicht mag. Sogar der Referee Tassilo Jung und CEO Markus Wymann werden gefeiert. Während dem Match kommen sich Bones und Beck immer mehr in die Haare und beginnen, sich ausserhalb des Ringes durch die Halle zu prügeln, während im Ring Toby Blunt und King Diablo aneinander geraten. King Diablo gelingt dann der Pin, womit er weiterhin Champion bleibt. 

 

Vor der Pause wird bad Bones noch einmal lautstark gefeiert, unter anderem mit "Please comeback" rufen. Bones macht verpsircht den Fans, und dem CEO, dass er schon bald wieder in die Schweiz kommt. 

 

Nach der Pause künden Markus Wymann und Adriano Troiano das SWE Tag Team Championship Match an. Sofort beginnen die Leute Like a Prayer (Grado's Musik) zu singen. Es kommen zuerst Hakeem Waqur und Murat Bosporus zum Ring, welche nicht wirklich gut gestimmt sind. Es folgt Pascal Spalter welcher klar zu den Publikumsfavoriten gehört, gefolgt von Grado.

 

Match #5 - SWE Tag Team Championship Match

Pascal Spalter & Grado def. Hakeem Waqur & Murat Bosporus via Pin von Spalter an Waqur.

Durch das Match hindurch gibt es konstant laute Grado & Spalter rufe. Doch Ihre Gegner zeigen schnell, warum Sie eine massive Bedrohung für die Tag Team Szene darstellen. Am Ende gelingt es Pascal Spalter den Sieg zu holen, mit dem Pin an Hakeem Waqur. 

 

Es kommt nun zum Ladies Match, für welches zuerst Laura Wellings und dann Sara Marie Taylor zum Ring kommen. Während Laura laut ausgebuht wird, empfängt man Sara Marie klar als Favoritin. 

 

Match #6 - Ladies Match

Das Match endet nach Eingriff von Aplha Female (No Contest)

Plötzlich erklingt die Musik der Alpha Female, welche in den Ring stürmt. Erneut gibt es laute "Holy Shit" rufe und Alpha räumt brutal im Ring auf. Sara und Laura schreien vor Schmerz als Markus Wymann keinen anderen Weg mehr sieht und das SWE Office in den Ring schickt. Steffen Semmet und Adriano Troiano werden beide nacheinander von Alpha weggeräumt, bevor Sie auch Markus Wymann packt und Ihn in eine Ecke drückt. Die Zuschauer sind schockiert, doch Alpha Female lässt den CEO mit dem Schock und einem Schlag ins Gesicht zurück.

 

Markus Wymann kündet nun (etwas verwirrt) den Main Event des heutigen Abends an. Ezekiel Jackson kommt zuerst und noch einmal tobt die Halle, besonders als der amtierende SWE Champion Drake Destroyer zum Ring kommt und das Match beginnt.

 

Match #7 - SWE Championship Match

Ezekiel Jackson def. Drake Destroyer per Countout (weiterhin Champion: Drake Destroyer!)

Während dem Match täuscht Ezekiel eine Verletzung vor und man will das Match beenden. Aus dem nichts attackiert er Drake Destroyer massiv und streckt Ihn auf dem Hallenboden brutal nieder, womit es Drake Destroyer nicht mehr rechtzeitig in den Ring schafft. Sieger per Countout: Ezekiel Jackson. Doch bei Countout gibt es keinen Titelwechsel womit weiterhin Drake Destroyer Champion ist. Ezekiel ist dies egal und er verlässt die Halle mit dem Championship.

 

Nach dem Match packt sich Drake Markus Wymann und verlangt, dass Jackson in die Halle zurück kommt. Markus versucht zu erklären dass er nicht mehr da ist, worauf sich Drake das Mikro nimmt und es auf seine Art löst: KING OF SWITZERLAND -REMATCH - STREETFIGHT um den SWE Championship- DRAKE DESTROYER VS. EZEKIEL JACKSON. Die Halle tobt mit lauten "This is Awesome" rufen. 

 

TICKETS FÜR KING OF SWITZERLAND BEKOMMT IHR IN WENIGEN TAGEN HIER

 

VIDEOS & ANNOUNCEMENTS